Botschafter

Patrick Hebenstreit
Porträt

Kochen ohne Zusatzstoffe, für Jedermann!

Selbst für Labrador Chester und Labrador-Husky Bolle kommt nur eines auf den Tisch: Selbstgekochtes. Und zwar immer aus frischen Zutaten und immer ohne Zusatzstoffe. Der Garten von Patrick Hebenstreit, Küchenchef im Leipziger Restaurant „Aries“ ist groß. Hier schöpft er das ganze Jahr über aus den Vollen und versorgt sich zum großen Teil selbst. Von japanischen Blattsalaten, über verschiedenste Kohl- und Rübensorten, bis hin zu Chili und bunten Kräutern ist alle zu finden. „Ich baue nicht nur viel Obst und Gemüse an, sondern gehe auch angeln. Fisch und Käse räuchere ich selbst. Mein Brot backe ich natürlich auch selbst“, gibt der Profikoch Einblicke in sein Leben. „So wie ich es zuhause handhabe, so handhaben wir es auch bei uns im Restaurant: Der Jahreszeit entsprechend, veredeln wir ursprüngliche, heimische Produkte und lassen daraus verschiedenste Menüvariationen entstehen. Das ist mir persönlich sehr wichtig: Dass man Rohstoffe zu der Zeit genießt, in der sie auch wachsen und man sie erntet. Darüber hinaus ist mir auch immer eine ganzheitliche Verwertung eines Produkts wichtig.“

Kochen & Genießen – immer mit Bedacht!

Schon als Sechsjähriger war Essen für Patrick Hebenstreit keine Notwendigkeit, um satt zu werden, sondern immer etwas, für das man sich Zeit nimmt, das man genießt. Etwas, dem man sich mit Bedacht widmet. Diesem Prinzip der Achtsamkeit folgt er auch heute noch, als Koch. „Ich liebe es Menschen mit gutem Essen zu verwöhnen und sie mit meinen Gerichten glücklich zu machen. Es gibt keine schönere Anerkennung für mich, als das Leuchten in den Augen und ein Lächeln geschenkt zu bekommen“, berichtet Patrick Hebenstreit. Gekocht hat er schon als Kind, im Elternhaus. Neugierig ist er den Dingen auf den Grund gegangen und wollte schon immer wissen, wie das mit dem Kochen funktioniert – was es dafür an Gerätschaften und Fingerfertigkeit braucht und was man aus Lebensmitteln alles herstellen kann. Seine Neugier und seine unerschrockene Art, einfach zu machen und Dinge auszuprobieren – egal, ob sie im ersten Versuch vielleicht schief gehen – brachte ihn letztlich auch zu seinem Traumberuf Koch.

Vom gespülten Teller zum angerichteten Menü!

Alles begann für Patrick Hebenstreit mit einem Nebenjob in der Spreewaldschänke, auf dem Agra-Gelände in Leipzig. „Während ich als Teenie in der Küche Teller und Töpfe spülte, hatte ich immer schon ein Auge auf das Treiben in der Küche: Wie werden die Teller angerichtet? Wie sind die Prozesse und Abläufe? Ich wollte unbedingt mitmachen und Teller gestalten, statt sie zu spülen. Es dauerte nicht lange und ich wechselte von der Frühschicht ins Abendgeschäft. Mein Chef erkannte schnell mein Talent und ließ mich machen. Dafür bin ich ihm heute noch dankbar. Es war der Startschuss für meine Laufbahn.“ Nach seiner Ausbildung in der Bowlingbahn Leipzig – einem der größten Caterer der Stadt, arbeitete er u.a. im Frontcooking bei Porsche und als Küchenchef in verschiedenen Häusern, wie z.B. im „Druckwasserwerk“ in Frankfurt am Main, wo er 2015 den Sieg im Wettbewerb um das beste Steak holte. „Schon als Kind aß ich am liebsten Steak. Heute genieße ich jedoch mit Vorliebe Fisch – vor allem in Sachen Zubereitung. Fisch ist ein ehrliches Produkt. Man erkennt sofort, wenn das Produkt nicht mehr frisch ist.“

Als Botschafter der KOCHEN macht Schule möchte Patrick Hebenstreit …

… Kindern und Jugendlichen kreative Alternativen zu Fast Food und schnellen, ungesunden Snacks zeigen. „Jedes Kind isst gern Nudeln mit Tomatensoße oder Burger. Das sind Gerichte, die sie kennen. Mein Ansatz ist es, sie genau da abzuholen und ihnen zu zeigen, wie sie diese bekannten Gerichte aus frischen Zutaten selber machen können und wie ihre Lieblingsgerichte zu viel gesünderen Mahlzeiten werden. Sich gesund zu ernähren, heißt für mich immer sich nachhaltig zu ernähren …”

„… Nachhaltigkeit beginnt für mich mit dem Wissen über die Herkunft und Saisonalität von Produkten und reicht bis hin zu ihrer ganzheitlichen Verwertung. Ich möchte bei jungen Menschen Neugier und Interesse wecken, möchte mit ihnen gemeinsam die wunderschöne Vielfalt an Lebensmitteln erkunden und sie dabei unterstützen und begleiten, daraus tolle Gerichte zu kreieren.“

Weitere Informationen:

X
Visit Us On FacebookVisit Us On LinkedinVisit Us On InstagramCheck Our Feed