Schirmherrin

Maria Groß – Schirmherrin KOCHEN macht Schule

Schirmherrin Maria Groß
image-214

„Ich kopple meine positive Energie gern an etwas, von dem ich überzeugt bin und was ich selbst zu schätzen weiß. Und wenn man Energie weitergeben kann, hat man doch schon einiges erreicht“, erklärt Maria Groß, Thüringens Sterneköchin die Motivation ihrer Schirmherrschaft.

Ihre erste Entdeckung, wie gut selbst gemacht schmeckt, machte Maria Groß während ihrer Schulzeit in der Koch AG. Hier probierte sie zum ersten Mal selbst gemachte Frühlingsrollen – ein echtes Geschmackserlebnis und ein Schlüsselmoment für ihren weiteren Werdegang.

Kochen ist für Maria Groß spürbar gelebte Kreativität, ein Sich Ausprobieren unter der Prämisse eines respektvollen Umgangs mit Rohstoffen. „Du kochst gut, wenn Du ein Bewusstsein für die Rohstoffe, die Du verarbeitest, entwickelt hast und neugierig für verschiedenste Zubereitungstechniken bist und bleibst“, ist Maria Groß überzeugt.

Als Schirmherrin der KOCHEN macht Schule möchte die Sterneköchin mithelfen, junge Menschen für Rohstoffe und deren bewussten Umgang zu sensibilisieren.

„Nachhaltigkeit beginnt damit, gerade auch bei jungen Menschen ein positives Gefühl für gesunde Ernährung zu entwickeln und zu fördern. Es sind die Esser von morgen und auch unser potenzieller Kochnachwuchs. Die Tatsache und das Erfolgserlebnis, etwas mit den eigenen Händen, aus scheinbar simplen Rohstoffen herzustellen, schafft bei den Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein für Lebensmittel und Ernährung.“

Die Liebe zum Kochen, ihre Werte und Träume vereint Maria Groß unter ihrem Label MARIA OSTZONE, die am 1. Dezember 2015 ihr Zuhause in der ‚Bachstelze‚ gefunden hat.

Statement: Andreas Becker

Statement: Lutz Lange

Foto Maria Groß: © Michael Voigt
Share on FacebookEmail to someone